Projektübersicht

Wir möchten unseren Kindern die Möglichkeit geben, mit neuen, altersgerechten Fahrzeugen unser Außengelände zu erkunden und dabei ihre motorischen Fähigkeiten zu verbessern. Für unseren Spieleraum möchten wir zusätzlich einen großen Motorikwürfel anschaffen, um unser Spieleangebot zu erweitern.

Kategorie: soziales Engagement
Stichworte: Kinder, Spielzeug, Betreuung, Elternverein
Finanzierungs­zeitraum: 23.04.2015 14:59 Uhr - 23.07.2015 23:59 Uhr

Worum geht es in diesem Projekt?

Wir möchten unsere Kinderfahrzeuge erneuern, da unser Bestand bereits einige Zeit bespielt wurde. Außerdem möchten wir unser Angebot mit einem zusätzlichen Motorikwürfel für die Vereinsräumlichkeiten erweitern.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Unser Ziel ist es, den Kindern und Eltern ein abwechslungsreiches Bertreuungsangebot zur Verfügung zu stellen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Unser Verein finanziert sich allein durch die Betreuungskosten, daher sind größere Neuanschaffungen immer eine Herausforderung für unsere Vereinskasse.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem Geld möchten wir die beworbenen Spielgeräte anschaffen.
Für den Fall, dass mehr als die benötigten 700 EUR gespendet werden, verwenden wir dieses Geld für die Anschaffung von weiterem Spielzeug.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir betreuen Kleinkinder ab dem 21. Lebensmonat bis zum Kindergarteneintritt. Dafür sind zwei liebevolle Mütter angestellt: Esther Erucar und Jasmin Krauss, die sich abwechselnd um die Gruppe mit maximal zehn Kindern kümmern. Zusätzlich ist immer ein täglich wechselnder Vertreter aus der Elternschaft dabei, um mit den Kindern zu spielen, ein gesundes Frühstück vorzubereiten und natürlich Spaß zu haben.

Viele Kinder sind bereits mit 21 Monaten ausgeprägte kleine Persönlichkeiten, die ihre Welt entdecken wollen.

Und genau hier setzt unser privater Vorkindergarten an und gibt den kleinen GRASHÜPFERN die erste Möglichkeit, ohne Eltern eigenständige Kontakte zu knüpfen.

Auch für viele Eltern stellt das Eintreten ihres Kindes in den Vorkindergarten einen wichtigen Meilenstein dar. Die Zeit der 24- Stunden-Rund-um-die-Uhr-Betreuung ist zu Ende. Eine kurzfristige Trennung wirkt sich oftmals positiv auf die Eltern-Kind-Beziehung aus. Ausserdem werden die Kleinen optimal auf den Kindergarteneintritt vorbereitet.

Etwa 15-20 Kinder teilen sich die zur Verfügung stehenden Betreuungsstunden. Derzeit kommen die Kinder an zwei bis fünf Tagen in der Woche zu den Grashüpfern.

Die Kinder können während der Betreuungszeit in der Bauecke Türme bauen und Autos fahren lassen. Die Puppenmuttis und -papis finden ein reichhaltiges Angebot an Puppen, Puppenwagen und -wiegen. Es gibt eine Kinderküche samt Zubehör, zahllose Bilderbücher, Puzzle und vieles mehr. Bei schönem Wetter besteht die Möglichkeit, auf dem Außengelände zu toben. Besonders beliebt sind aber gerade die kleinen Bastelarbeiten, die zu Hause stolz den Eltern präsentiert werden. Hier scheint die Kreativität der Betreuerinnen unerschöpflich. Nach einem gemeinsamen Frühstück findet zum Abschluss des Vormittags ein "Stuhlkreis"“ statt, in dem gesungen und gespielt wird.

Der Besuch der Zahnfee, das gemeinsame Feiern von Festen (Fastnacht, Ostern, Weihnachten, Geburtstage) und kleine Ausflüge bieten immer wieder aufregende und schöne Abwechslungen.

Kinderbetreuungsverein Grashüpfer e.V. Gustavsburg